Eigengeruch abhängig von Jahreszeit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigengeruch abhängig von Jahreszeit?

      Hallo Foris !

      Ich und mein Freund "Leiden" zurzeit etwas unter dem heftigen Eigengeruch der Frettchen.
      Ich beachte die im Forum immer wieder genannten Empfehlungen, alles regelmäßig zu säubern und zu waschen, ich habe aber einfach einen stärkeren Gerich im Fell wahrgenommen, als es zB im Winter bzw Frühling der Fall war.


      Es ist zurzeit ja auch recht warm, aber ist das der Grund? :?:


      Ich hab die beiden seit März/April und hab deswegen noch keinen Sommer erlebt... Ist das im Sommer immer stärker? :?:
      Mein Freund flüchtet nun schon in die Uni um an eigentlich freien Tagen zu lernen, weil ihm der Gestank zu groß ist. :(


      Ich danke schonmal für eure Antworten und hoffe, dass ihr alle sagt, das wird wieder weniger ^^


      Coolcassis

      (Fienchen †28.09.12)
    • Also ich merke das bei meinen auch, dass die Tiere selbst im Sommer stärker riechen als im Winter. Meine Mutter regt sich auch immer auf, dass es schon wieder "so stinkt" :rolleyes:
      Viel ist es nicht und dass man flüchten müsste ist echt nicht gegeben :D
      Liebe Grüße von Teresa und der Rasselbande: Nuka (Mai 2010), Laila (Juni 2010), Aeon (2009) und Elvira (März 2011)

      Ich werde euch vermissen meine Lieblinge...
      Serafina (2007 - † 6.9.10), Rasin (2006 - † 9.10.13), Gizmo (2007 - † 13.12.13)
    • Naja er flüchtet und ich leide eher sekundär unter dem Geruch, weil mein Freund deswegen abhaut und... Ja es etwas Stress gibt. :S
      Aber im Frühling konnte ich noch die Nase ins Fell stecken und jetzt mach ich das bei beiden lieber nicht... :tot:


      Gibt es noch andere Leute hier, die im Sommer einen stärkeren geruch wahrnehmen? und wann geht das wieder weg?
      Ich würde gerne irgendwas an meinen Freund als Info weiterreichen, damit er weiß wann er wieder nach Hause darf :P

      (Fienchen †28.09.12)
    • Bei mir wird das im Herbst dann wieder besser.

      Aber wenn es wirklich so krass ist (oder seid ihr beide empfindlich was den Geruch betrifft) solltet ihr echt mal zum TA schauen, vll liegts an was anderem. Meine riechen auch stärker, aber nicht so, dass ich nicht mehr die Nase ins Fell halten würde.
      Liebe Grüße von Teresa und der Rasselbande: Nuka (Mai 2010), Laila (Juni 2010), Aeon (2009) und Elvira (März 2011)

      Ich werde euch vermissen meine Lieblinge...
      Serafina (2007 - † 6.9.10), Rasin (2006 - † 9.10.13), Gizmo (2007 - † 13.12.13)
    • Teresa schrieb:

      Aber wenn es wirklich so krass ist (oder seid ihr beide empfindlich was den Geruch betrifft) solltet ihr echt mal zum TA schauen, vll liegts an was anderem.

      Da stimme ich Teresa zu,ein veränderter oder stärkerer Geruch bei Frettchen kann tatsächlich ein Hinweis auf eine Erkrankung sein,obwohl es eher unwahrscheinlich ist,wenn es gleich mehrere Fritten betrifft.

      Vielleicht liegt es wirklich nur an der Wärme,dass die Freddels dann vermehrt Talg produzieren,daher ja auch der Fettschwanz der gern mal im Sommer auftritt durch verstopfte Talgdrüsen,und dass durch den vermehrten Talg dann die Freddels stärker riechen.

      Was mir selber aufgefallen ist,dass die Kuschelsachen schneller müffeln und ich öfter austauschen muss als im Winter.

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • bluelagoon schrieb:

      Teresa schrieb:

      Aber wenn es wirklich so krass ist (oder seid ihr beide empfindlich was den Geruch betrifft) solltet ihr echt mal zum TA schauen, vll liegts an was anderem.

      Da stimme ich Teresa zu,ein veränderter oder stärkerer Geruch bei Frettchen kann tatsächlich ein Hinweis auf eine Erkrankung sein,obwohl es eher unwahrscheinlich ist,wenn es gleich mehrere Fritten betrifft.

      Vielleicht liegt es wirklich nur an der Wärme,dass die Freddels dann vermehrt Talg produzieren,daher ja auch der Fettschwanz der gern mal im Sommer auftritt durch verstopfte Talgdrüsen,und dass durch den vermehrten Talg dann die Freddels stärker riechen.

      Was mir selber aufgefallen ist,dass die Kuschelsachen schneller müffeln und ich öfter austauschen muss als im Winter.

      LG Bärbel


      Dem kann ich nur zustimmen!
      Die stärkere Geruchsbildung in den Sommer Monaten ist durchaus normal! Wir als Dosis empfinden diesen "Geruch" erfahrungsgemäß sehr unterschiedlich. Vor zwei jahren haben wir drei Fretten aus einer Wohnungshaltung übernommen, weil der Ehemann der Halterin sich wegen das "gestanks" sich mehrfach übergeben hatte. Wir haben das nicht als Extrem empfunden. Die Katze und der Hund rochen auch und haben natürlich ihren Eigengeruch. Was ich damit sagen möchte: Der eine empfindet es als Geruch und der andere als Gestank.

      LG
    • meatmaster schrieb:

      Analdrüsen sind ok ?


      danke für den Tipp, Meatmaster!
      Sie zeigen kein Schlittenfahren, oder Haarausfall oder Tun-als-ob-sie-auf-Klo-müssten, wie es in dem Thread beschrieben ist.



      So ein Ich-Fall-gleich-um-ist-mir-übel-Geruch ist es auch nicht, einfach stärker als im Frühling.
      Ich glaub es ist diese Talksache (und ja, die Decken riechen auch doll)... lüfte nun seit drei tagen (Gott sei dank regnet es, da kommt frische luft) das Zimmer durch (Computer von meinem Freund musste weichen, sonst geht das Fenster nicht ganz auf; aber der ist ja eh geflohen :P )und wische öfter mal die Ecken die sie nach dem Klogang zu Abputzen nehmen. es wird wohl besser... jedenfalls nach meinem Empfinden

      Mich interessiert warum die im Sommer mehr Talk produzieren, wenn es denn so ist! :?:
      Macht für mich irgendwie keinen Sinn...



      danke für eure berichte! :thumbup:

      (Fienchen †28.09.12)
    • Auch unsere riechen im Sommer etwas mehr ^^ aber ich muß gestehen, mir fällt das gar nicht mehr wirklich so auf. Ausser das die Sachen öfter gewaschen werden müssen. Ich halte nach wie vor meine Nase ins Fell und liebe diesen Geruch einfach :blush: Und sauge den schon fast auf und würde mir die Monster am liebsten den ganzen Tag unter der Nase einklemmen :blush:

      LG
      Marion
      Ohne unsere 6 süßen wäre es einfach kein schönes Leben
    • Coolcassis schrieb:

      Er kastriert, sie chemisch kastriert mit Implantat.

      Chemischer Kastration bei Fähen stehe ich inzwischen recht kritisch gegenüber, da der Zeitpunkt zu dem der Chip gesetzt wird richtig gewählt sein muss, der Chip kann sonst auch eine Dauerranz auslösen. Vielleicht liegt es daran? Wurde der Hormonstatus mal festgestellt? :hmm:


      lg

      Katja
      Frettchenfreunde Rhein-Ruhr e. V.



      http://www.frettchenfreunde.info/cms/
    • Greebo schrieb:

      Coolcassis schrieb:

      Wurde der Hormonstatus mal festgestellt?
      Nein wurde er nicht. Sowas kann man machen? Aber seit sie den Chip hat ist sie eherFitter geworden und gesünder. Fettschwanz oder dergleichen hat sie auch nicht.
      Der Geruch ist im übrigen durch die letzten kühlen Tage tatsächlich besser geworden. Also wärs wohl doch das sommerhoch an Geruch ^^

      (Fienchen †28.09.12)
    • Feststellen solltest du den Hormonstatus trotzdem mal lassen. Solche Implantate können ganz schön Nebenwirkungen haben.
      Liebe Grüße von Teresa und der Rasselbande: Nuka (Mai 2010), Laila (Juni 2010), Aeon (2009) und Elvira (März 2011)

      Ich werde euch vermissen meine Lieblinge...
      Serafina (2007 - † 6.9.10), Rasin (2006 - † 9.10.13), Gizmo (2007 - † 13.12.13)
    • Ne weiß ich nicht, meine Fritten sind alle "richtig" kastriert, nicht chemisch. Ruf mal deinen TA an und frag nach
      Liebe Grüße von Teresa und der Rasselbande: Nuka (Mai 2010), Laila (Juni 2010), Aeon (2009) und Elvira (März 2011)

      Ich werde euch vermissen meine Lieblinge...
      Serafina (2007 - † 6.9.10), Rasin (2006 - † 9.10.13), Gizmo (2007 - † 13.12.13)