Älter als gedacht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Älter als gedacht?

      Hallo :-)
      Ich war lange nicht mehr online weil ich mich auf die beiden kleinen einlassen, und erstmal ankommen lassen wollte.
      Die beiden sind ordentlich in die Breite gegangen weil sie inzwischen Frischfleisch, Nassfutter und Futtermäuse bekommen. Sie waren echt dünn und mager inzwischen sehen die beiden echt gesund aus, sind viel schneller, stärker, können besser klettern, höher springen und suchen inzwischen dauerhaft unsere Nähe. Sie klettern zu uns auf die Couch und wuseln bei uns auf dem Schoß rum und lecken unsere Hände ab *-*. Das beißen ist weg. Es hat sich in ein angenehmes zwicken verwandelt und wird nur etwas stärker wenn die beiden wild spielen wollen. Sobald die beiden morgens aus dem Käfig kommen rasten sie erstmal aus und hüpfen und "tanzen" und mucken ganz viel. Stubenrein sind sie inzwischen auch zu 95 Prozent. Es geht nur mal was daneben wenn die beiden am käbbeln sind. Aber da sieht man das die beiden dann versuchen zum naheliegenden Klo zu rennen, auf dem weg aber schon die Hälfte machen :-)
      Die beiden sind wirklich super aufgeblüht und kein bischen schreckhaft mehr.
      Die erste Impfung haben die beiden auch schon hinter sich die wirklich super verlaufen ist. Durch die Paste haben die beiden wirklich gar keine Anstalten gemacht. Der Weg War auch nicht so schlimm. Die beiden haben die meiste zeit gepennt. Wenn sie jetzt abends in den Käfig kommen wird auch nicht mehr gemeckert sondern eigentlich sofort gepennt ( ich denke weil sie inzwischen wissen das sie morgens wieder rausdürfen). Und morgens wenn wir aufstehen stehen beiden schon an der Käfig Tür und bekommen einen kleinen Anfall und sobald die Tür aufgeht rennen sie zu uns und schlecken uns ein paar Minuten ab, dann rennen beiden los und spielen bekloppt ^^ Die ersten Tage waren nicht leicht aber inzwischen will ich die beiden nicht mehr missen müssen <3
      Den Wachstum habe ich halt sehr krass daran bemerkt, daß der schwarz nun viel länger ist :-)
      Aber Aralia ist deutlich größer und kräftiger als Hedera...beides sind Weibchen...nur ich habe angst weil der Verkäufer der beiden sich 0 mit den Tieren auskannte das er auch mit dem Alter gelogen hat...Beim Impfen habe ich gesagt dss beide ca 10 monate alt sind ..die Arztheflerin hat dann auch irgendwelche daten aufgeschrieben...auf dem Impfpass steht jetzt zwar das Hedera am 15.05.15 und Aralia am 17.05.15 geboren wurden...aber Aralia sieht deutlich älter aus als Hedera....ich guck mal das ich ein paar Fotos hochgeladen bekomme...könnt ihr anhand der Bilder vielleicht das Alter der beiden bestimmen? Es sind keine tollen Bilder aber der Rest ist zu groß um ihn hochzuladen...Fall es hilft ich habe Schuhgröße 39/40 auf dem Bild wo Aralia mit drauf ist...
      Bilder
      • 20150811_165329.jpg

        994,82 kB, 2.560×1.536, 112 mal angesehen
      • IMG-20150815-WA0003.jpg

        391,67 kB, 1.536×2.560, 97 mal angesehen
      Hallo! ^^
      Mein Name ist Frettimaus.
      Ich bin noch ein richtiger Anfänger was das Thema Frettchen angeht und habe mich in diesem Forum angemeldet um mir Tipps und Tricks zu holen wie ich meine Frettchen richtig ernähren, erziehen und halten kann. ^^
    • Hallo ,
      dass sind so liebe Frettchen und so eine schone Geschichte . Ich kann dir leider mit den Alter nicht helfen , dass einzige wass ich weiss ist dass when ich mich gefragt habe wie alt mein Rude war ist mir gesagt worden die Nagel anzuschauen , die werden mehr gelb mit den alter hat der TA gesagt .
      Sicher werden Leute mit mehr Erfarung viel besser Antworten .
      Ich habe eine Frahe fur dich :sot: . Ich habe gelesen wie Du von den ersten schwierigen Tagen zu diesen wunderbaren Verhaltnis mit den beiden gekommen bist .
      Ich tue mich leider schwerer und mochte fragen wie Du getan hast von den Beissen zu den am Sofa liegen und bei Aufwachen Minuten lang schlecken zu kommen .
      Ich entschuldige mich dass ich off topic bin .
      Einen lieben Gruss
    • Hallo love ferrets ^^
      Bei mir muss ich sagen ist es so das wir den beiden gezeigt haben das sie bei uns Freiheiten haben. Bei dem Mann bei dem die beiden vorher waren hatten sie streu im Käfig,der Käfig selber ist nur schuhkarton groß gewesen, die beiden wurden nie angefasst oder mal rausgelassen und auch nur 2 mal am tag mit trockenfutter gefüttert...bei uns sind Sie nur nachts in einem großen Käfig, werden morgens sofort für den kompletten Tag rausgelassen (manchmal kurz in den Käfig wenn ich wische oder was im Haushalt mache wo die beiden drankommen) haben durchgehend trockenfutter, Fleisch , futtertiere und nassfutter bekommen sie auch täglich (abwechselnd) und wir spielen mit ihnen wo wir können. Ich glaube deswegen wollen sie uns "danken" indem sie uns abschlecken ^^ sie haben gemerkt das sie hier viele Freiheiten haben und so gut wie überall in der Wohnung hindürfen. Andererseits ist es die Erziehung. Mein Freund und ich haben die beiden jeden tag ermahnt und erzogen ohne Ausnahmen...aber auch sehr viel belohnt wenn sie etwas richtig gemacht haben...zum beispiel die Faust hingehalten und sofort mit Paste und tüchtig loben lehnt wenn sie nicht gebissen haben...wir wollten ihnen eigentlich nur das beißen babgewöhnen aber es kam das wir Ihnen das lecken angewöhnt haben ^^ Und sobald gebissen wurde am Nacken gepackt und auf den Boden gedrückt (so das sie merken ich bin die stärkere) und erst losgelassen wenn sie ruhig wurden. Und immer anfassen wenn sie in deiner nähe sind. Kurz über den Rücken Streichen immer nur ganz kurze Berührungen und irgendwann haben sie sich daran gewöhnt ^^
      Einen Haufen Geduld und deine eigenen Erziehungsmethoden von denen du merkst das sie funktionieren ^^
      Und das mit den Krallen ist ein super Tipp ^^
      Beider Krallen sind schneeweiß :-)
      Hallo! ^^
      Mein Name ist Frettimaus.
      Ich bin noch ein richtiger Anfänger was das Thema Frettchen angeht und habe mich in diesem Forum angemeldet um mir Tipps und Tricks zu holen wie ich meine Frettchen richtig ernähren, erziehen und halten kann. ^^
    • Hallo

      Wie schön, dass die Beiden sich so gut eingelebt haben, das freut mich für Euch und natürlich für die Frettis :thumbup:
      Nun, über das Alter muss der Mann Euch nicht unbedingt angelogen haben, es gibt unter Frettchen auch Unterschiede in den Grössen, grosse, lange, dünne, schwere und kleine Frettchen. ^^

      Ausserdem sind Deine ja noch Welpen und noch nicht ausgewachsen, die eine wächst vielleicht etwas schneller wie die andere und es kann sich dann eventuell noch ausgleichen.

      Meine Caro wog damals ausgewachsen 850 g und hatte eine normale Grösse, meine Loona dagegen war eine kleine zierliche von 540 g, während meine Enja, die eher drahtig ist und dünn wirkt, 900g auf die Waage bringt.

      Als mach Dir nicht so viel Gedanken, wichtig ist doch, dass es den Kleinen super geht, und Ihr alle Euren Spass habt
      :D

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • Vielen dank Bärbel ^^
      Ich mache mir halt nur etwas sorgen wegen der Dauerranz...wir haben vor die beiden im Januar zu Kastrieren. Weil in den nächsten Monaten Geburtstage und halt Weihnachten kommt ist das Geld dafür noch nicht da is. Und da wir beide zusammen kastrieren lassen wollen machen wir das im Januar :-)
      Ich bin jetzt etwas beruhigt was die beiden und deren alter angeht.
      LG
      Laura ^^
      Hallo! ^^
      Mein Name ist Frettimaus.
      Ich bin noch ein richtiger Anfänger was das Thema Frettchen angeht und habe mich in diesem Forum angemeldet um mir Tipps und Tricks zu holen wie ich meine Frettchen richtig ernähren, erziehen und halten kann. ^^
    • Hallo Laura

      Es gibt da noch eine Option, nämlich zur Kastration den Suprelorin Chip setzen zu lassen. Das sollte man im November des Geburtsjahres der Fähe machen lassen, so dass sie erst gar nicht in die Ranz kommt.
      Der Chip hat im Gegensatz zur operativen Kastra keinen Einfluss auf das Wachstum von Frettchen, auch ersparst Du Dir die ganzen Sorgen wegen der OP, Narkoserisiko, Komplikationen usw.
      Ich habe für den Chip 60 Euro bezahlt, und der hält bei meiner Enja schon über zwei Jahre.
      Hier kannst Du Dich ausführlich informieren:
      Die Kastration-Infos und Sammelthreads

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • Danke Bärbel das klingt sehr interessant.
      Ich werde mich darüber nochmal genau informieren und dann gucken was für mich am besten geeignet ist ^-^
      Hallo! ^^
      Mein Name ist Frettimaus.
      Ich bin noch ein richtiger Anfänger was das Thema Frettchen angeht und habe mich in diesem Forum angemeldet um mir Tipps und Tricks zu holen wie ich meine Frettchen richtig ernähren, erziehen und halten kann. ^^
    • Hallo!

      Kurzer Kommentar von mir zu Größe und Alter :-)

      Ich denke auch nicht das man euch angelogen hat, was das Alter angeht. Und selbst wenn könnte man das mit Sicherheit nicht an der Größe bzw. Gewicht der Tiere erkennen.

      Meine ersten beiden Rüden stammten aus einem Wurf - einer von beiden ist nie über 800 g rausgekommen (ja, es war ein Rüde, der Kleine war für einen Kerl wirklich winzig :D ). Sein Bruder hingegen hat die meiste Zeit lockere 1400 g auf die Waage gebracht. Wie gesagt, ein Wurf, selbes Alter.

      Soweit ich weiss sind das Verhalten und der Zahnstatus am ehesten ein Hinweis auf das Alter, aber auch da lässt sich das nur ungefähr schätzen.

      Es freut mich das es deinen Wuseln so gut geht :-)

      Liebe Grüße
      Sabine
    • Huhu,

      Nur weil ein Wusel schwerer oder leichter (so lange es natürlich nicht krankhaft ist), ist das kein Hinweiß darauf, ob sie vllt älter oder jünger sind.

      Wie Bärbel schon sagte, es gibt große, kleine, kräftigere und schmalere Frettchen. Ich habe z.B. eine Fähe mit 640g im Winter, während Romy um die 1000g hat.

      Ich würde mich da erstmal nicht verrückt machen und mich daran freuen, dass es den Wuseln so gut geht.

      Ich würde euch auch in den ersten Jahren den Chip setzen, Abby hat ihren im November jetzt 2 Jahre und bis jetzt wirkt er immer noch.