GladiatorPLUS beim Frettchen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • GladiatorPLUS beim Frettchen

      Hallo ihr Lieben,

      die Gesundheit unserer Frettchen steht für viele hier an erster Stelle. Das ist natürlich auch bei meinen Frettchen so. Ich möchte euch hier ein Mittel vorstellen, mit dem ich ganz tolle Erfahrungen machen durfte.
      Hier mal Vorher- Nachher- Bilder:

      Fin_vorher-min.jpgFin_nachher-min.jpg
      Das ist Fin. Wie ihr auf dem Bild links sehen könnt, ist er ziemlich dürr, man konnte damals die Rippen fühlen und das im Winter! Er war in einem schlechten Ernährungszustand auch sein Fellkleid ließ zu wünschen übrig.
      Das rechte Bild entstand nach der 40- Tages- Kur von GladiatorPLUS. Neben den äußerlichen Veränderungen veränderte sich Fin auch charakterlich. Er ist jetzt viel aktiver und lebensfroher als damals.


      Ran_vorher-min.jpgRan_nacher-min.jpg

      Das ist Nox. Der Vorbesitzer informierte mich, dass sie das Hormonimplantat besäße, wegen Verdacht auf NNT, aber dass die Haare nicht mehr nachwuchsen. Sie sähe seit zwei Jahren aus wie auf dem linken Bild, Sommer wie Winter.
      Das Bild rechts kam ebenfalls nach einer 40- Tages- Kur von GladiatorPLUS zustande. Wie ihr sehen könnt, fangen die Haare an, nachzuwachsen. Es wird wohl noch einige Wochen dauern, bis sie wieder wie ein richtiges Frettchen aussieht, aber dennoch sind erste Erfolge ersichtlich.


      GladiatorPLUS stärkt das Immunsystem unserer Tiere und kann deswegen bei vielen Erkrankungen (z. B. CNI, Krebs, uvm.) gegeben werden. Es eignet sich auch sehr gut zum Aufbau der Darmflora nach oder während einer Antibiotikagabe oder nach der Impfung. Ältere Tiere reagieren ebenfalls mit mehr Lebensfreude und Agilität auf GladiatorPLUS.


      Und hier kann man das Präperat bestellen: Shop


      Es wird empfohlen, mit ein paar Tropfen zu beginnen und die Dosis innerhalb von ca. einer Woche auf 1 bis 8 Tropfen, je nach Gewicht, zu steigern.
      GladiatorPLUS kann zu Beginn 40 Tage lang gegeben werden. Dann kann es entweder dreimal pro Woche gegeben werden, oder nach Bedarf.
      Hierzu berät GladiatorPLUS kostenlos.


      Das sind die beiden übrigens heute, Fin bekam die Kur im Winter 2015/16, Rans Kur ist vier Wochen her:
      Fin_und_Ran_heute-min.jpg
    • Weil das mit Apfelgeschmack ist, das mögen die Frettchen lieber. Ich hab das für Kleintiere auch für meine Katzen und für mich selbst. Es schmeckt nach eigener Einschätzung wirklich besser als das für Hund/ Katze mit Fleischgeschmack. ;)

      Das ist unterschiedlich.. Sechs meiner Tiere fressen es ohne Anstalten, einer ziert sich ein bisschen und eine verweigert es. Das ist die eine, die auch nur sehr zaghaft Fleisch anrührt und schon bei neutral schmeckenden Medikamenten zickt..

      Manche rühren Leckerli drunter, ich geb es pur.
    • Hallo Winter

      Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht :-) Das klingt ja alles sehr interessant, aber irgendwie finde ich den Preis nicht. Was kostet denn so eine 40 Tage Kur pro Tier? Ich meine jetzt speziell Frettchen, interessant wäre Deine Empfehlung aber sicher auch für meine Tochter, die ein Pferd mit einem sehr empfindlichen (nervösen) Magen hat.

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • Hi,

      die Preise stehen aber dabei, oder? Es kommt natürlich auch drauf an, welche Größe du nimmst. Ich kauf nur noch die 1000 ml Packungen, weil ich insgesamt 10 Tiere hab (Frettchen und Katzen), ich selber und mein Freund nehmen es auch hin und wieder.

      Ein Frettchen braucht pro Tag ca. 1 ml, also 40 ml für die 40- Tages- Kur. 40 ml kosten je nach Größe 9,56 €, 4,39 € oder 3,60 €.

      Das GladiatorPLUS für Pferde hat eine andere Zusammensetzung, da sollte wirklich das für Pferde genommen werden:
      GladiatorPLUS fürs Pferd

      Die Fütterungsempfehlung für ein Pferd mit etwa 500 kg liegt bei 25 - 40 ml pro Tag. Da brauchst dann schon 1000 - 1600 ml für die 40- Tages- Kur. Beim Pferd gilt ebenfalls langsam steigern ;)

      LG
      Winterfrost