Panierte Fritten ;)

    • Panierte Fritten ;)

      Hallo :-)

      Seit knapp zwei Wochen, habe ich zu meiner bestehenden Dreier-Gruppe noch zwei ca.14 Wochen alte Langhaar Rüden dazu geholt.
      Diese beiden haben sich aber die Idee in den Kopf gesetzt erst Baden zu gehen und dann etwas im Katzenklo herum zu tauchen :dash:
      Danach sind sie immer total paniert ...
      ... einiges fällt zwar ab, der Rest bleibt im Fell.

      Da es momentan nicht mehr so warm ist habe ich die "Badewanne" raus genommen, jetzt nutzen die Zwerge den Wassernapf dazu...

      Kennt einer von euch dieses "Paniertproblem" ?

      Zur Zeit schnapp ich sie mir und Kämme sie durch, nur um zu sehen das sie wieder zum Napf und dann zum Klo rennen. :patsch:
      Die Überlegung anderes Streu zu verwenden war da, aber im Moment bin ich froh das alle das Streu akzeptieren und zu 95% Treffsicher sind.

      Noch dazu habe ich bis jetzt immer mit dem Floh und Nissen Kamm gearbeitet ( da ich sowas noch nicht hatte habe ich nur diesen und eine weiche Bürste für den Fellwechsel, die bringt bei dem Streu leider nichts...)

      Kann jemand einen Kamm/ eine Bürste empfehlen ?

      Würde mich sehr über ein paar Tipps freuen :-)

      Liebe Grüße
      Celine
    • Hallo!
      Ich hatte dieses Problemchen auch, als meine beiden Jungs noch im Welpenalter waren. Zum Glück hat sich das Ganze aber von selbst gelöst - im Alter von 8 oder 9 Monaten verloren sie das Interesse daran (vielleicht, weil es Winter war?), und im nächsten Sommer haben sie das nicht mehr angefangen. Jimmy "taucht" zwar immer noch gern im Streu, aber er wässert sich vorher nicht mehr. Warum die Frettchen das überhaupt machen - keine Ahnung. Vielleicht macht es einfach nur Spaß, und man bekommt ja eine Menge Aufmerksamkeit, wenn man immer wieder gekämmt wird (auch wenn man das nicht mag, aber hey... Aufmerksamkeeiiit!)

      Ich habe allerdings auch eine Zeitlang vom normalen Klumpstreu (Golden Grey, bzw. ähnliche Produkte) auf dieses Öko-Streu umgestellt ... ich glaube, das heißt Cat's Best? Ich hatte Angst, dass, wenn sich die Kleinen die Klumpen selbst aus dem Fell putzen, das Zeug einen Darmverschluss verursacht, da war mir der Kram aus Maishäcksel lieber... der klumpt eher schlecht als recht, aber pappt dafür auch nicht so am Fell. Meinen Frettchen ist das Streu zum Glück egal - hauptsache, da steht ein Klo... aber ich verstehe natürlich wenn du sagst, dass du erstmal froh bist, dass sie überhaupt erstmal eine Art Streu annehmen.

      Vielleicht hilft mischen - und dann allmählich das alte reduzieren und mehr mit dem "neuen" auffüllen?


      Eine Bürste kann ich dir leider nicht empfehlen :/ Ich habe den Kamm hergenommen, den wir zum Auskämmen der Unterwolle bei unserem Hund benutzt haben, aber der war etwas groß und undhandlich (der Kamm, nicht der Hund... obwohl, der auch). Vermutlich gibt es den auch eine Nummer kleiner, und ist dann evtl. nicht so unangenehm für die Frettchen.
    • Vielen Dank für die Antwort :-)

      Ich hoffe auch das sich das gibt ;)

      Ja das mit dem Streu ist so eine Sache ich hatte schonmal anderes ausprobiert (langsam gesmischt und dann immer mehr), leider fanden zwei meiner zu der Zeit drei Fritten das Streu " Ihrer unwürdig und haben es KOMPLETT :( ausgebudelt (und das mehr mals).

      Demnächst werde ich es dennoch ein weiters mal probieren, aber erstmal muss ich zusehen das vor allem die Neuen das Klo sicherer treffen und die Vergesellschaftung komplett über die Bühne gebracht ist :-)

      Wenigstens habe ich jetzt Hoffnung das es sich legt und ich nicht ewig Panierte Frettchen habe ;)

      Hundebürste haben wir auch zuhause ...
      ... muss ich unbedingt mal ausprobieren, daran hatte ich garnicht gedacht

      Nochmal vielen Dank :-)