kleine Zicken

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • kleine Zicken

      Hallo liebe Leute,
      - Ich habe mich gerade erst angemeldet weil man sich hier sicherlich
      Prima austauschen kann- muss mich allerdings erstmal orientieren :-)...
      - An dieser Stelle bräuchte ich auch gleich mal die Erfahrung von mehreren.
      - Ich habe mittlerweile 3 von den kleine Rackern (wir hatten schon früher welche- also ganz unerfahren bin ich nicht).
      - Im Vorfeld zum besseren Verständniss: - Cyrano und Contra habe ich mir
      vor ca. einem halben Jahr von einem Züchter geholt (Leider ist Contra
      vor 3 Wochen verstorben weil sie sich irgendwie hinter dem bekannten
      Schrank verklemmt hat- sehr traurige und ärgerliche Geschichte).
      Ich bin dann glücklicherweise ohne grosse Suche an Zelda und Hera gekommen, dass Cyrano nicht alleine steht.
      (Cyrano,männlich noch nicht kastriert, knapp 1 Jahr alt,Zelda und Hera
      angeblich 4 Jahre, beide weiblich kastriert- die Vergesellschaftung ging
      recht reibungslos weil Cyrano doppelt so gross und sehr verspielt ist).
      Langsam mal zum eigentlichen Problem:
      Zelda und Hera wurden vom Vorbesitzer grossteils nur mit Katzenfutter
      gefüttert (ab und an mal Eintagskücken oder Mäuse<- also angeblich)-
      Ich persönlich fütter nur Rind, Hähnchen, Pute, Mägen,Herzen,Leber,
      Eintagskücken, Mäuse, Trockenfutter von JR-Farm...(ab und an mal Pferd,
      Hase oder Rinderhack)
      Seit ich die kleinen habe (ca. 3 Wochen) ist mir aufgefallen das Cyrano
      langsam das verweigern anfängt..Zelda und Hera gehen auch nicht wirklich
      ans Frischfleisch ran, wenn ich es nicht mit Multivitaminpaste oder
      bisschen Katzenmilch "tune"...- also sie fressen kleine Stücke aber
      nicht in dem Ausmass was wirklich gut für sie wäre- die beiden sind auch
      Aktiv und üblich frech- haben aber meiner Ansicht nach wirklich
      untergewicht. (Wenn ich daran denke was Contra vor ihrem tot für im
      gegensatz zu den älteren war)...
      Hättet Ihr vll. noch paar Tricks und Tipps wie ich die 2 Damen dazu
      bringen kann, das Sie checken,das sie Fleischfresser sind????
      Danke vorab und guten rutsch nach 2019
    • Also grundsätzlich: Geduld! Weiter dran bleiben!!!

      Ansonsten: Das Dosenfutter langsam zu hochwertigem ohne Zucker, Getreide und mit hohem Proteinanteil (>10 %) umstellen. Nehmen sie das schon/noch gut an?
      Gleichzeitig oder währenddessen: Unter das Dosenfutter könntest du auch in immer höheren Beimengungen püriertes Fleisch bzw Rinderhack mischen. Solange, bis praktisch kein Dosenfutter mehr drin ist. In manchem Dosenfutter sind ja auch ganze, gekochte Hühnerherzen... Könnte für die Akzeptanz von stückigem Fleisch vielleicht hilfreich sein.

      Viel Erfolg!